Herbstzzeit - Pflanzzeit

Die perfekten Voraussetzungen bietet der Herbst:

Wurzel-/Erdkontakt

Die Winternässe ermöglicht einen optimalen Kontakt der Wurzeln mit der Erde. Eventuelle Hohlräume werden dadurch verschlossen. Die Vertrocknungsgefahr im Frühjahr wird deswegen verringert.

Verpflanzstress

Die Pflanzen treiben im Frühjahr mit dem natürlichen Verlauf der Witterung aus.
Ein früher Frühlingsbeginn mit warmen Temperaturen stresst die Pflanze (im Freiland kultivierte) um ein mehrfaches weniger als bei einer Frühjahrspflanzung.

Wurzelbildung

Während den bodenfrostfreien Winterzeiten und den Herbstmonaten bilden viele Pflanzen bereits neue Wurzeln.

So ist die Wasser- und Nährstoffversorgung bereits funktionstüchtig und die Gefahr des Vertrocknens geht zurück.

Stärken Sie Ihre Pflanzen und Ihren Rasen für den Winter:

Der Nährstoff Kalium stärkt die Zellwände und Pflanzenzellen. Es macht sie resistent gegen Frost und Pilzkrankheiten. Gut versorgte Pflanzen lagern mehr Nährstoffe in den Wurzeln ein - somit haben sie mehr Reservekräfte für die kalte Winterzeit und ergrünen im Frühling schneller.

Bis Mitte Oktober sollte Sie Ihren Rasen und Ihre Pflanzen (v.a. immergrüne) ausreichend mit Kalium versorgen.

BE IN 
TOUCH

Friedhofgasse 51 8020 Graz, Austria

tel. 0043 316 576969 - em: office@blumenpyramiden.at

© 2017 by Baumgartner - proudly created with wix.com

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon